"Spexarder Bauernhof“ beim Kostümreiten erfolgreich

Alljährlich findet im Rahmen des Avenwedder Reitturniers am ersten Novemberwochenende eine E-Dressur-Mannschaft mit Kostüm und Musik statt. Nachdem wir in den letzten beiden Jahren zu den Mottos „Phantom der Oper“ und „Harry Potter“ mit sehr viel Spaß und tollen Erfolgen mitgemacht haben, herrschte auch in diesem Jahr große Euphorie.

Das diesjährige Thema war schnell gefunden: Bauernhoftiere! Voller Begeisterung durchforsteten wir das Internet auf der Suche nach interessanten (und halbwegs reittauglichen) Tierkostümen. Zum Training erschienen letztlich Svenja als Kuh, Jana als Huhn, Birte als Schwein und Femke als Esel mit sehr fantasievollen Kostümen und viel Gelächter.

Etwas schwieriger gestaltete sich die Auswahl der Musik, weil viele vom Text und Thema her guten Lieder einfach nicht zum Rhythmus der Gangarten passen wollten (oder absolut furchtbar waren!). Dank der Kreativität der Reiterinnen, deren Eltern und Katharina Troßbach, die uns gleich mehrfach verschiedene Versionen zusammengeschnitten hat, konnten wir am Ende mit einer lustigen und abwechslungsreichen Mischung an den Start gehen.

Am Sonntagmittag war es dann soweit. Das Publikum bestaunte die tollen Kostüme und die mit ganz viel Liebe zum Detail herausgebrachten Pferde. Die Dressuraufgabe wurde da fast schon zur Nebensache. Trotzdem sind die Mädels hervorragend geritten, was mit den rutschigen Kostümen gar nicht so einfach war. Auch die Pferde haben sich tapfer geschlagen und sich von Musik und Kostümen kaum aus der Ruhe bringen lassen.

Insgesamt konnte unser Bauernhof einen tollen 2. Platz belegen und die Spexarder Erfolgsserie in diesem Wettbewerb fortsetzen. Schön, dass es noch Prüfungen gibt, in denen neben dem Reiten der gemeinsame Spaß im Vordergrund steht.

Es ritten: Alias:
Svenja Wulfhorst auf Gerome Die Kuh
Jana Wolany auf Anabell Das Huhn
Birte Riedel auf Gollissimo Das Schwein
Femke Nottbrock auf Bonito Der Esel
Vorgestellt von Gina Bierfischer Der Bauer